endemitPapilio phegea Borkhausen, 178 Lomaspilis marginata - Vogelschmeiss-Spanner - Clouded Border in euroleps.ch, © Heiner Ziegler
Update: 27.06.2024 www.euroleps.ch
Lomaspilis marginata (LINNAEUS, 1758)Vogelschmeiss-Spanner, Clouded BorderGeometroidea
Geometridae
Ennominae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Lomaspilis marginata: Bild 1 Lomaspilis marginata: Bild 2 Lomaspilis marginata: Bild 3 Lomaspilis marginata: Bild 4 Lomaspilis marginata: Bild 5 Lomaspilis marginata: Bild 6 Lomaspilis marginata: Bild 7 Lomaspilis marginata: Bild 8 Lomaspilis marginata: Bild 9 Lomaspilis marginata: Bild 10 Lomaspilis marginata: Bild 11 Lomaspilis marginata: Bild 12 Lomaspilis marginata: Bild 13 Lomaspilis marginata: Bild 14
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Lomaspilis marginata: Bild 1 Lomaspilis marginata: Bild 2 Lomaspilis marginata: Bild 3 Lomaspilis marginata: Bild 4 Lomaspilis marginata: Bild 5 Lomaspilis marginata: Bild 6 Lomaspilis marginata: Bild 7 Lomaspilis marginata: Bild 8 Lomaspilis marginata: Bild 9 Lomaspilis marginata: Bild 10 Lomaspilis marginata: Bild 11 Lomaspilis marginata: Bild 12 Lomaspilis marginata: Bild 13 Lomaspilis marginata: Bild 14 Lomaspilis marginata: Bild 15 Lomaspilis marginata: Bild 16 Lomaspilis marginata: Bild 17 Lomaspilis marginata: Bild 18 Lomaspilis marginata: Bild 19 Lomaspilis marginata: Bild 20 Lomaspilis marginata: Bild 21 Lomaspilis marginata: Bild 22 Lomaspilis marginata: Bild 23 Lomaspilis marginata: Bild 24 Lomaspilis marginata: Bild 25 Lomaspilis marginata: Bild 26 Lomaspilis marginata: Bild 27 Lomaspilis marginata: Bild 28 Lomaspilis marginata: Bild 29 Lomaspilis marginata: Bild 30 Lomaspilis marginata: Bild 31 Lomaspilis marginata: Bild 32 Lomaspilis marginata: Bild 33 Lomaspilis marginata: Bild 34 Lomaspilis marginata: Bild 35 Lomaspilis marginata: Bild 36 Lomaspilis marginata: Bild 37 Lomaspilis marginata: Bild 38 Lomaspilis marginata: Bild 39 Lomaspilis marginata: Bild 40 Lomaspilis marginata: Bild 41 Lomaspilis marginata: Bild 42 Lomaspilis marginata: Bild 43 Lomaspilis marginata: Bild 44 Lomaspilis marginata: Bild 45
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3
  • Verbreitung / Range
  • Mittel- und Nordeuropa, Laubwaldzone Asiens

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 4-8

    Höhenverbreitung: -1800m

    Habitat: Laubwälder, gehölzreiche Habitate

    Biologie: Raupenfutterpflanzen sind unter anderem Pappel (Populus spec.), Weiden (Salix spec.), Birke (Betula spec.), Hasel (Corylus spec.).

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Systema Naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I, Ed.X - Holmiae, Imp.dir. Laurentii Salvii: 527
    Ersttaxon
    Phalaena (Geometra) marginata
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
    1118. marginata L. — Sp. III, T 58.
    Der nach Zahl und Form der schwarzbraunen Flecke stark veränderliche Falter ist in Laubwäldern und Gebüschen der Ebene, des Jura und der Alpentäler bis etwa 1600 m (Davos, Hauri) verbreitet und überall häufig. Er fliegt in 2 Generationen von April bis Juni und im Juli—August.
    a) nigrofasciata Schöyen (= marginaria Hb. 544) — Stdg. 3700 b. Die Mittelflecke aller Flügel sind zu einer schmalen Binde vereinigt. Von Splügen (Honegg.), im Calfeisental die herrschende Form (M.-R), nicht selten bei Zermatt (Püng.).
    b) naevaria Hb. 79. Ist ein Uebergang der vorigen zur folgenden Form, bei welcher die Schwarzfleckung noch mehr abnimmt. Trafoi (Wocke), Leukerbad (Favre), Büren (Ratz.), Halde, Ittingen (Wehrli).
    c) pollutaria Hb. 77 (= demarginata Fuchs) — B. R. T 40 (trans.). Von den schwarzen Mittelflecken der Vfl ist nur noch der Vorderrandfleck vorhanden, die schmale Saumbinde in der Mitte durchbrochen; die Hfl bis auf einen kleinen Costalfleck und den schmalen Saum rein weiss. Unter der Art.
    N. U. M. W. J. Die Raupe — Sp. IV, T 40 — lebt von Mai bis Juli und im September auf Pappeln, Weiden, Espen, Birken und Haseln. Verpuppung in der Erde; die Puppen der Herbstbrut überwintern. E. Sp. II, 88 — Roug. 174 — Favre 246 — Lamp. 253, T 72 — B. R. 384.
  • Quellen
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 9: Nachtfalter VII (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 304
  • SKOU, P. & SIHVONEN, P. (2015): Ennomonae I. - In A. Hausmann (ed.): The Geometrid Moths of Europe 5: 1-657. Brill, Leiden. 55, Nr. 5
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 192, Nr.283
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 45
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 7527
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 138-139
  • Vorbrodt, C. (1931): Tessiner und Misoxer Schmetterlinge - Büchler & Co., Bern 352
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024