Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Melitaea arduinna kocaki WAGENER & GROSS, 1976 Papilionoidea
Nymphalidae
Nymphalinae
Melitaeini
Armenien
play
  • Falter / Adults
  • Melitaea arduinna kocaki: Bild 1 Melitaea arduinna kocaki: Bild 2 Melitaea arduinna kocaki: Bild 3 Melitaea arduinna kocaki: Bild 4 Melitaea arduinna kocaki: Bild 5 Melitaea arduinna kocaki: Bild 6 Melitaea arduinna kocaki: Bild 7 Melitaea arduinna kocaki: Bild 8 Melitaea arduinna kocaki: Bild 9 Melitaea arduinna kocaki: Bild 10 Melitaea arduinna kocaki: Bild 11 Melitaea arduinna kocaki: Bild 12 Melitaea arduinna kocaki: Bild 13 Melitaea arduinna kocaki: Bild 14 Melitaea arduinna kocaki: Bild 15 Melitaea arduinna kocaki: Bild 16 Melitaea arduinna kocaki: Bild 17 Melitaea arduinna kocaki: Bild 18 Melitaea arduinna kocaki: Bild 19 Melitaea arduinna kocaki: Bild 20 Melitaea arduinna kocaki: Bild 21 Melitaea arduinna kocaki: Bild 22 Melitaea arduinna kocaki: Bild 23 Melitaea arduinna kocaki: Bild 24 Melitaea arduinna kocaki: Bild 25 Melitaea arduinna kocaki: Bild 26 Melitaea arduinna kocaki: Bild 27 Melitaea arduinna kocaki: Bild 28 Melitaea arduinna kocaki: Bild 29 Melitaea arduinna kocaki: Bild 30 Melitaea arduinna kocaki: Bild 31 Melitaea arduinna kocaki: Bild 32 Melitaea arduinna kocaki: Bild 33 Melitaea arduinna kocaki: Bild 34 Melitaea arduinna kocaki: Bild 35 Melitaea arduinna kocaki: Bild 36 Melitaea arduinna kocaki: Bild 37
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Melitaea arduinna kocaki: Bild 1 Melitaea arduinna kocaki: Bild 2 Melitaea arduinna kocaki: Bild 3
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3 : Bild 4 : Bild 5
  • Verbreitung / Range
  • Altai bis Afghanistan über den Iran, Irak bis Jordanien, sowie über die südrussischen Steppen und den Südural bis in die Türkei und den Südbalkan. In Europa nur sehr lokal in der montanen Stufe einiger Hügel- und Bergländer vom Nordwesten Griechenlands bis in den Südosten Rumäniens und an der unteren Wolga.

  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-8

    Lebenszyklus: Die Jungraupe lebt bis zur Überwinterung gesellig in einem feinen Gespinst. Nach der Überwinterung, die im 4. Kleid erfolgt, aber einzeln.

    Habitat: M. arduinna ist ein Bewohner feuchter Wiesen und Quellhorizonte, sowie im Frühjahr periodisch vom Schmelzwasser durchfeuchteten, im Sommer aber trockenen Berghängen. Speziell in trockenen Steppenregionen finden sich die Falter fast nur in gewässerbegleitenden Hochstaudenfluren. In Europa ist der Falter nur sehr lokal zu finden, fehlt weiten Gebieten ganz, tritt an seinen Vorkommensorten jedoch meist gehäuft auf

    Biologie: Raupennahrungspflanzen sind verschiedene höherwüchsige Flockenblumenarten, wie Centaurea behen, C. graeca und C. nemecii.

  • Systematik / Systematology
  • Artmerkmal
    Melitaea arduinna ähnelt sehr der Melitaea cinxia. Die Falter tragen aber oberseits meist eine etwas rötlichere Grundfarbe und sind durchschnittlich grösser. Vor allem in Europa sind sie oberseits zudem im Durchschnitt etwas kräftiger dunkel gezeichnet. Das beste Unterscheidungsmerkmal findet sich jedoch auf der Hinterflügel-Unterseite. Hier besteht die vor dem Fransensaum liegende schwarze Fleckenreihe bei M. cinxia aus mehr oder weniger runden, stets deutlich getrennten Punkten. Bei M. arduinna sind dies flache Dreiecke, die oftmals zusammengewachsen sind.
  • Quellen
  • www.lepiforum.de
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024